Unsere Hotline:00351-291823571
Hauptnavigation:

>Startseite>Die Insel>Natur>Flora & Fauna

Inhalt:

Die Flora

Coralina Cristada

Madeira bedeutet "Holz" - und als die Insel entdeckt wurde erhielt sie diesen Namen wegen der vielen Wälder. Heute heißt sie "schwimmender Garten" oder "Madeira die Blumeninsel". Was schon erahnen lässt, dass viele der prächtigen Blumen erst später hier heimisch wurden. Die größte Blütenpracht entfaltet sich im Frühling und im Herbst. Das gilt vor allem für die südlichen Küstengebiete - aber dank des milden Klimas blüht es das ganze Jahr über. Etwa 16% der Pflanzen sind endemisch, d.h. sie sind ursprünglich und wachsen sonst nirgendwo auf der Welt.

Dedaleira

 

Vornehmlich Kaufleute im 18. Jahrhundert brachten dann attraktive tropische und subtropische Pflanzen nach Madeira und gestalteten damit ihre eigenen Parkanlagen. Viele der Parks sind heute zu besichtigen, wie z.B. "Blandy's Park". Heute zählt man 760 Arten, die 112 Pflanzenfamilien entstammen. Im Mai blühen die Jacaranda-Bäume zart lila und im Herbst die Kapokbäume. Ochideen das ganze Jahr über, ebenso die Bougainvillea, der Hibiskus, die Glockenmalve, die Flamingoblume, die Ballonrebe und die Strelitzie.

Isoplex

 

Im Frühjahr entfalten Azaleen, Rhododendren, Aloe und Kamelia, Trompeten- und Passionsblumen ihre Pracht - im Sommer sind es Hortensien, Chrysanthemen, Magnolien, die afrikanische Liebesblume, Oleander, Frangipanie... aber auch viele aus Mitteleuropa bekannte Pflanzen, wie die Amarylis, die Begonie, die Dotterblume, Freesien, Geranien ... sind zu sehen. Entscheidend für das Vorkommen ist die Höhenlage. Bis 700 Höhenmeter wird Landwirtschaft betrieben, daran schließt sich der Lorbeerwald bis etwa 1.400 Höhenmeter an. Heute noch gibt es ein umfangreiches Naturschutzgebiet, in dem der Laurisilva wächst.

Protea

 

Unterhalb der Wachstumsgrenze hat sich Eukalyptus breit gemacht. Er wächst recht schnell und kann bis 65m hoch werden. Einen exotischen Reiz verleihen die vielen Palmenarten der Insel, sie wachsen auf den niedrigeren Bereichen, oft in Küstennähe. Und natürlich ist Madeira reich an Früchten, zu den mitteleuropäischen Obstsorten gesellen sich Feigen, Melonen, Papaya, Avocado, Tamarillo, Apfelsinen und Zitronen ...

Rechtliche Informationen:
2008-2015 © Madeira A bis ZImpressumSitemapMAZTA e v.Satzung