Unsere Hotline:00351-291823571
Hauptnavigation:

>Startseite>Die Insel>Natur>Landwirtschaft

Inhalt:

Die Landwirtschaft

  • Landwirtschaft
  • Anbau
  • Terrassenfelder
  • Einer der bedeutendsten Wirtschaftszeige auf Madeira ist die Landwirtschaft.
    Durch das extrem fruchtbare Land und dem subtropischen Klima kann auf der Insel praktisch alles angebaut werden.

    Die steilen Hänge der Blumeninsel machen es dem Ackerbau dennoch nicht einfach. Sie sind ohne Befestigung nicht zu nutzen, und für große Landwirtschaftsmaschinen meist gar nicht zu erreichen.

    Durch harte Handarbeit werden mit Hilfe von Natursteinen Terrassen angelegt, die zu erstaunlich akkuraten Feldern aufgearbeitet werden.

     

    Insbesondere Zuckerrohr, der Weinanbau und Getreide spielten in der früheren Kolonialisierungsphase eine wichtige Rolle in der Wirtschaft Madeiras. Sie werden neben tropischen Früchten und einer Vielzahl an Gemüse immer noch auf der Insel angebaut. Bananenplantagen finden Sie allerdings heutzutage in tieferen Lagen überall, denn die Bananen sind die wichtigsten Früchte zum Exportieren. Sie sind etwas kleiner, aber dafür umso geschmackvoller als die sonst angebotenen Bananen in Deutschland.

    Die ausgezeichneten Bewässerungssysteme sind Wasserkanäle (Levadas), die auf der ganzen Insel alle trockenen Gebiete mit Wasser versorgen und eine reiche Ernte der Agrarprodukte sichern.

    Die Früchte, das Gemüse und Getreide wächst alles je nach Art auf verschiedenen Höhenlagen am besten. Es werden neben europäischen Obstbäumen wie Äpfel, Pflaumen und Kirschen auch tropische Arten wie Mangos, Papayas, Guaven, Bananen, Avocados, Zuckerrohr, Passionsfrüchte, und Anonas (Zuckerapfel) erfolgreich geerntet. Natürlich dürfen dabei die Produkte, die auch im Mittelmeerbereich wachsen wie z. B. Feigen, Orangen, Zitronen und vor allem Weintrauben und Getreide, nicht fehlen.

    Neben der Landwirtschaft tragen auch die Fisch-, Blumen-, Korbflechtwaren- und Stickerei-Industrie wesentlich zur Wirtschaft Madeiras bei.

    Rechtliche Informationen:
    2008-2015 © Madeira A bis ZImpressumSitemapMAZTA e v.Satzung